über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Mittwoch, 13. November 2013

Die Ines-Idee und der Trennungsblog

Heute möchte ich Euch nicht weiter auf die Folter spannen und Euch den Trennungsblog erklären.
Zuerst aber die Ines-Idee:
Bei Facebook lernt man allerlei Leute kennen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Menschen sich in dieser angeblich so "kalten Zeit" für andere engagieren. Da wird es mir ganz warm ums Katerherz. Da wird für kranke Kinder gestrickt, um vom Verkaufserlös im Krankenhaus eine Weihnachtsfeier zu machen, für Tierheime (wie meine Versorgerin), für Flutopfer und Taifunverwaiste gespendet..... und auch , wie Ines, für Obdachlose.
Von der Bahnhofsmission Halle gibt es dazu eine Aktion, bei der ein Weihnachtsessen organisiert wird und bei dem diese Menschen, die ihr Leben auf der Straße verbringen (müssen), ein warmes Teil (wie einen Schal, Socken, Handschuhe) und etwas Nützliches geschenkt bekommen. Hierfür haben sich einige Strickerinnen zusammengefunden.

Klar, man kann nicht jede Baustelle... aber solange man selbst genug Futter im Schälchen hat und keiner der Lieben an Mangel leidet, wenigstens ein bisschen, auch das hilft nämlich! Und so geht der hier zu Ines auf die Reise:

 Und nun die Aufklärung für Euch:

Vor ein paar Tagen hat meine Sammelwütige und Nicht-wegwerfen-könnende das hier entdeckt und war davon regelrecht hingerissen:

http://www.daskleineblaue.de/

Das MÜSST Ihr Euch einfach ansehen! Darin heißt es:
www.daskleineblaue.deJeder Mensch in Westeuropa besitzt im Schnitt 10.000 Gegenstände, so wird geschätzt. Da sollte es kein Problem sein, sich von einigen davon zu trennen. Dieses Jahr verlässt jeden Tag ein Ding mein Leben, es wird verschenkt, verscherbelt oder weggeschmissen."

Faszinierende Idee!
Mal ehrlich - wenn ich so betrachte, was sich da in Kisten, Schachteln, Schränken sammelt und versteckt, das ist schon unglaublich. Jeder vernünftige Kater mit nur EINEM Fell kann doch da wirklich nur den Kopf schütteln über so viel unnötigen Kram! 
Dann sind da noch diese Jahres-endlichen Vorsätze "in diesem Jahr miste ich aber mal aus" - püh - wers glaubt!
Nun hat sie also eine neue Motivation. Ich möchte wetten, dass das kein Jahr hält, aber auch mit kleinen Fortschritten gebe ich mich zufrieden. 
Nun bekommt Ihr also unter jedem neuen Post - vorerst, so lange sie durchhält, kann nicht lange dauern - einen kleinen Bericht über die Fortschritte zum Thema "trennen". Hier ist der erste:

was:  eine halbe Flasche Weichspüler
warum: wird nicht mehr benutzt, davon muss ich nämlich niesen
wohin: zur netten Nachbarin, die hat sich gefreut


was:  ein lila Pullover
warum: das Teil war kaputt-geliebt, zu oft getragen, ausgeleiert
wohin: Mülltonne


was: eine Tasche voller Jacken vom Tochterkind
warum: alles tolle Teile, aber dieses "die zu viele Größe hungere ich mir runter" muss die Meine selbst als illosorisch ansehen und hat das eingesehen
wohin: in den Kofferraum... auf den Weg gebracht zur schlankeren Schwester

Na bitte, aller guten Dinge sind 3, geht doch!
Jetzt wird es Zeit für einen kleinen Snack, ein Salat bei diesem grauen Wetter tut immer gut.
Machts gut Ihr Lieben, Euer Jacky




und was es mit der hier auf sich hat, erzähle ich Euch auch bald:




Kommentare:

  1. die Idee mit dem Trennen habe ich gestern auch auf dem Blog gelesen .. tolle Idee. Leider hab ich kaum was zum entsorgen .. aber da ich grade den Abstellraum entmiste .. findet sich bestimmt genug .. mehr als genug .. genug für ein paar Jahre . .aber das fliegt alles gleichzeitig weg ..
    bin gespannt wie lang deine Fell-lose durchhält *Daumen hoch*

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee mit dem Ausmisten.
    Man hat eh zu viel Zeug's in den Schränken. :-)
    Bin schon gespannt auf die Geschichte von der kleinen Hundedame.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  3. hihi, den blog habe ich gelesen...fand ich super, vorallem auch die Idee mit dem blauen kleid ;-) ich versuch ja auch mich zu trennen und habe nun schon viel vertauscht, verschenkt, entsorgt, verkauft..je nachdem...aber irgendwie kommt auch immer noch dazu ;-))

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.