über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Freitag, 8. Juni 2012

Nah beieinander...

liegen Freude und Schmerz.
Heute kam ein schönes Foto an, schaut mal, da hat sich jemand wirklich gefreut :


Noch ein Grund zur Freude:
Das längste Ufo aller Zeiten (zumindest hier für meine Begriffe) ist endlich fertig: MEINE Decke:
Obwohl sich hier die Emotionen scheiden. Habe ich doch gehört, wie SIE sagte "bevor wir wegfahren, will ich die unbedingt fertig haben."
Dieses "W-Wort" hasse ich und habe mich wirklich bemüht, das zu verhindern.....
Nichts hat es genützt.
Und eben sind sie dabei, Taschen zu packen.
Das sieht gar nicht gut aus.
Jaja, Ihr müsst gar nichts sagen, ich weiß ja, dass Frau Nachbarin und Tochterkind und überhaupt.... aber ich vermisse meine Zweibeiner, wenn sie nicht da sind.
Ich spüre, dass sie weg wollen. Und das macht mich traurig.
Und wenn ich dann noch diese Box mit lauter Wollekrams sehe, die da im Flur zum Mitnehmen steht, wird das nicht nur ein Wochenende. Daran ist ER Schuld, hat er doch gesagt, sie darf alle Ufos einpacken.... anscheinend hat er nicht wirklich den Durchblick!

Die zwei Bücher da oben sind doch nur Alibi! Von welcher Ecke ich auch reinlinse.... Wolle, nichts als Wolle! Soooo viel!

Schwerer depressiver Seufzer meinerseits.
Besucht Ihr mich mal, wenn ich hier allein bin?


Euer ärmster Kater der Welt.

Kommentare:

  1. Mein liebster ärmster Kater der Welt,
    ich würde ja so gerne zu dir kommen, aber leider wohne ich dafür etwas zu weit weg. Aber ich werde jeden Tag an dich denken, ok?
    Dickes Bussi
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebste Heike, wenn ich Dich nicht hätte..... und die Nachbarin und die Mädels der meinen, ich wäre glatt vom Bauch-Fleisch gefallen und wer wenn nicht Ihr würde mich bei Laune halten? Aber Du siehst, kaum sind meine Felllosen wieder da, habe ich Arbeit ohne Ende....

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.