über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Mittwoch, 2. Mai 2012

beim Räumen gefunden und den Durchblick verloren

...habe ich inzwischen bei dieser Ufogeschichte. Also letzteres - gefunden hat meine Nadelfreundin noch zwei Restknäuel von Elkes großem Tuch - diesem hier:


Dieses Garn ist speziell für Elke und deshalb haben wir sie gefragt, was sie sich daraus wünscht. Sie hat sich für ein Zackentuch entschieden.
Also wieder ein Ufo mehr.
Ganz egal, ich bin nur froh, dass sie wieder da sind, meine Zweibeiner.

4 Jahre waren sie weg... nein, nicht schwindeln....  es kam mir nur so lange vor - es waren ja nur ein paar Tage. Und da waren sie, inmitten herrlicher Natur:


Natürlich hat Freundin auch im Auto wieder die Finger nicht still halten können. 1000 Kilometer haben sich gelohnt, wie es aussieht, schaut:

Die Mütze ist fertig.

Und ein Tuch, kunterbunt.
Warum sind die Fotos so schlecht? Stromrechnung nicht bezahlt und kein Licht??? tz....

Mehr gibts heute nicht, ich muss nach-kuscheln, so richtig bist zum Hängenlassen. Dringend!
Der April-Abschluss wird nachgereicht.

Machts gut, Ihr Lieben.


(Heike, sowas ist gar förschterlisch... gackern und nicht legen, wie soll ich jemals ruhig schlafen???)


Kommentare:

  1. Öhm Jacky, ich glaub, ich steh grad auf der Leitung. "gackern und nicht legen"???????????????????????????????

    AntwortenLöschen
  2. Ja Süße, Geheimeliges andeuten, den armen Fellkerl grübeln lassen und dann nicht verraten - das ist "gackern und nicht legen" :-) Macht nichts, ich liebe Dich trotzdem!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.