über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Montag, 17. Oktober 2016

Zwei pinke Freuden

Diesen Monat sind wir fleißig am bloggen!
Es passiert aber auch so viel.
Zwei paar Mal klingelte der Postbote und entlockte meinem Frauchen Freudentränchen.

Dieses Bild hat uns Rellchen gemalt (die kann lauter so Keilrahmensachen, davon haben wir schon ein paar hier hängen und Frauchen liebt sie alle sehr.
Schaut mal auf den Blog (rechts bei unseren Gernangucksachen), das lohnt sich wirklich!
 
 Ist das toll oder ist das toll? Es wurde direkt ins Gästezimmer gehängt und passt da richtig schön an die weiße Wand, an der das Regal hängt und die Kommode steht, auf der die hier sitzt:

 

Engeline kam von Petra Pauly, die macht diese super schönen Tildasachen. Davon wohnen auch schon die Hasen bei uns und eine dicke Hummel und ein Frosch.


 Draußen fallen die Blätter und es wird usselig. Herrliche Lichte und Farben gibt es im Wald und auf der Wiese und es duftet überall so herbstlich, das mögen wir sehr!




 Und hier drinnen wird gehäkelt. Die Kirschkerneule ist bald fertig. 
Abgegeben wurde ein weiteres Liebesknotendingens, aber diesmal mit Perlen drin und in blau. Frauchen hat schon was von Streik gemurmelt, aber zweimal Knoten muss sie noch,versprochen ist versprochen.


Euer Sepilein war am Wochenende ganz krank und wir mussten zum Arzt . Antibiotikatabletten und Schmerzmittel muss ich jetzt schlucken, eine ganze Woche lang. Die Menschen sagen, das muss sein, damit das Bauchweh weggeht. Inzwischen kann ich aber schon wieder wöffen und mit zur Arbeit darf ich auch gleich. Irgendwelche bösen Keime habe ich da wohl aufgeschnüffelt und mich angesteckt. Gut dass Frauchen so nette Kolleginnen hat da in der Praxis, die haben mir ganz schnell geholfen. 

Bleibt gesund da draußen *wöff*
Euer Sepchen

 

Kommentare:

  1. Liebes krankes Sepchen,
    wir wünschen dir von ganzem Herzen gute Besserung und hoffen das du bald wieder richtig fit bist. Zum Glück bist du ja in besten Händen. Beim Gesundwerden hilft dir bestimmt auch die hübsche Engelline. Engel passen doch immer auf alle auf. Das Bild ist großartig. Mit den vielen Blüten an den Zweigen, sieht es so schön nach Frühling aus. Ach, am liebsten würden wir die usselige Zeit überspringen und unserem Lottchen Kälte und Nässe ersparen. Das Tuch ist wieder sehr schön geworden. Dein Frauchen ist wirklich sehr fleißig.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. ach je, sehe ich eben gerade erst...Danke du Liebe😘 gut dass es Sepia nun wieder gut geht.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.