über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Freitag, 14. Oktober 2016

Erigineia nochmal in bunt und pinke Eulen

 Die Woche ist fast um und bevor ich gleich zum Omisitten gehe - jaja, auch ich habe einen Job, ich bin die Depri-Bremse unserer Omi, wenn die auf mich "aufpasst" (oder ich auf sie?), muss sie nämlich lachen und dann geht es ihr gut - will ich Euch schnell noch was zeigen.

Frauchen hat für eine häkelstreikende liebe Freundin einen kleinen "Auftrag" gehäkelt. Ich glaube, sie musste sich da selbst beweisen, dass die das kann und anfangs war ganz oft die Zunge zwischen den Zähnen und ich glaube, ich habe sie auch leise schimpfen gehört.
Jetzt ist sie aber froh und wir finden, sie hat auch einen Grund - die pinken Eulentopflappen sind ganz gut gelungen und auch schön groß.





Aus dem Urlaub hat sie noch ein Tuch mitgebracht für unsere Lieblingswollheike, es ist mit deren Wolleresten gehäkelt. 




Es ist wieder eine Erigeneia und die Anleitung findet Ihr hier:

 
 http://www.maschenzaehler.de/anleitungen/haekelanleitung-erigeneia/


 Das macht richtig Spaß und ich befürchte, da geht sie nochmal dran. 

Dann ist noch ganz was Spannendes hier los. Hier wohnen zur Zeit zwei Langohren. Die riechen soooo gut und ich finde das voll gemein, dass ich da nicht hin darf. Die ersten beiden Tage bin ich hier fast durchgedreht und immer an die Tür gerannt (die  nun blöderweise immer zu ist und wo Frauchen sich nur durchdrückt). Ich darf nicht rein, weil ich nunmal meine Jagdhundinstinkte habe. Glaubt man ja nicht bei meiner ...äm.... Größe, ist aber so und bevor es Tote gibt...

Wenigstens hat sie mir aber Bilder gezeigt:


Das sind Paul und Felix.

Nun muss sie sich aber wieder ihr Arbeitsshirt anziehen und wenn sie mich heute Abend bei der Omi abholt, darf ich wieder ganz lange dranrumschnuppern. Da gibt es so viel zu "lesen" - Hasen, Katzen, Hunde... alles was so in die Praxis kommt, in der meine Gute etwas nebenjobt. Das ist total cool!

Ein kleines Winkewöff und schönes Wochenende
Eure Sepi


Ha! Habt Ihr wirklich gedacht, ich verschwinde, ohne Euch zuzuzwinkern? Neeeeeee
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Sepia,
    die Topflappen sind wunderschön. Unser Frauchen ist ganz begeistert. Sie häkelt ja so oft Topflappen. Die Tiermotiv-Topflappen ziehen hier immer gleich aus. Kaum fertig, sind sie wieder verschwunden ;-) Das Tuch ist auch wieder sehr schön geworden. da wird sich eure Lieblingswollheike sehr gefreut haben. Die Häschen sehen niedlich aus. Die brauchst du doch nicht jagen. Da kannst du Möhrchen klauen. Wir kennen uns damit aus. Bei uns haben mal Zwergkaninchen gewohnt. Wenn Hund bei der Fütterung artig ist, gibt es ein Möhrchen. Also wir sind da immer mit gegangen.
    Wir zwinkern lieb zurück und wünschen euch ein schönes Wochenende.
    Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Also die Eulentopflappen sind ja nur klasse. Alle Däumchen hoch. Habt ihr toll gemacht :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.