über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Dienstag, 28. Juli 2015

Lauter Kleinigkeiten und "geteiltes Leid...... "

Die Kleinigkeiten zuerst, weil sie einfach netter sind.
Unser Lieblingskollege - nungut ,wir haben nur diesen, aber auch wenn da mehr wären an Herren der Schöpfung, würden wir diesen "ich schenke Sepia das Bettchen fürs Büro, das brauche ich nicht mehr"-Bertel sehr mögen. Nicht wegen dem Schenken - also doch schon auch, weil der halt immer an alle denkt - sondern, weil er einfach ein netter Kerl zu allen ist.
So, zurück zum Thema: Dieser Bertel hat sich also einen Oldtimer gekauft. Er liebt diese alte rote Opel-Kiste und poliert sie und pflegt sie und ist im Opelclub und fährt zu Treffen, so richtig ein Fan also.
 Ein witziger Wackeldackel und ein alter Strohhut sind schon bei der Ausstattung, aber was noch fehlte, war...... erinnert Ihr Euch?


Er hat sich gefreut und gleich sind die beiden Teile ins Inventar übergegangen.
Es macht einfach Spaß, mit Kleinigkeiten Freude zu machen!

Noch eine Kleinigkeit ist entstanden, als ich nach Wolle für ein neues Projekt suchte. Kiste auf, "Springwolle" gefunden und losgelegt - und nun haben wir wieder etwas für die Tauschgruppe.
Springwolle kennt Ihr nicht? Das ist furchtbares Zeug. Sie springt ohne Vorwarnung in den Einkaufskorb und muss mit nach Hause oder wie in diesem Fall - völlig ungeplant - drängelt sie sich dazwischen auf eine freie Nadel und muss SOFORT verarbeitet werden. In diesem Fall waren es zwei farblich passende Knäuel einer "Boppelwolle" und eine Kontrastfarbenrest für den Rand. Gestrickt habe ich das Teilchen wieder auf einer Rundnadel und mit einem einfachen Lochmuster, als Akzent wurden zwei bunte Holzknöpfe aufgenäht. (Holz habe ich mich getraut, weil diese Wolle eh lauwarm mit Hand gewaschen werden muss).



 Die Tauschgruppe hat mir wieder ein paar nette Sachen beschert - schaust selbst:
 und vertauscht habe ich diese:

Unsere Sepi...Geteiltes Leid ist halbes Leid - heißt es.
Man könnte auch sagen, es ist ein Erbe.
Jacky Ohr-Erbe. Irgendwie "klappt " es immer, dass wir Mitbewohner mit Ohrproblemen bekommen.
Aber das soll sie Euch selbst erzählen.
Eine schöne Woche wünscht Euch - Petra


Hallo Leute - hier ist Sepia :-) Das Äffchen - der Lachhund, das fröhlichste Wöffchen auf der ganzen weiten Welt (sagen meine Menschen).

Gestern war ich gar nicht fröhlich, musste ich doch schon wieder zum Tierarzt. Die zweite L4-Impfung war fällig, die ich natürlich - ganz Frau - ohne einen einzigen Zucker weggesteckt habe.
Dass meine Zähne eine mittlere Katastrophe sind, wissen wir ja schon und irgendwann werde ich mal schlafen gelegt, haben sie gesagt und danach sind sie wieder toll. Geht das bei Euch Menschen auch so easy?

Aber dann kams - sie haben mir in die Ohren geschaut und ich konnte mich nicht beherrschen und habe ganz kurz aufgeschrien. Meine Ohren sind zwar außen schön sauber, aber innendrin hat sich eine Entzündung gebildet und schmutzig sind die da auch. Nun muss ich mich täglich mit nassen Ohrreinigerspülungen herumschlagen. Gestern bin ich hier wie ein Derrwisch durch die Wohnung getobt danach und habe mein ganzes Bettchen verkrempelt. Dann wurden die ausgewischt und es gab ein Ohrentröpfchen rein und heute fühle ich mich viel besser. Leiden kann ich das aber trotzdem nicht!
 

Ich habe wirklich schon überlegt, ob ich ausziehen soll.
Ganz ehrlich.
Schaut mal, da im Wald steht ein Baumhaus.... wäre das nicht was für mich? 


Das war natürlich ein Späßchen.
Erst einmal sind eigene Immobilien viel zu teuer - und ich habe gar kein Geld! - und dann: Hier bekomme ich täglich mein Futter, werde geliebt und umsorgt, die beiden Mopsneffen kommen zu Besuch, was soll ich denn allein im Wald? (Noch dazu, wo ich Angst vor Gewitter habe!) 
Aber die langen Spaziergänge sind richtig schön und ich darf da ganz ohne Leine laufen. 
Nun müssen wir aber los zur Arbeit. Mein Büro wartet und dort meine Hundefreundin Amy und der Bertelkollege ist auch da - ob der wieder ein kleines Wurststückchen mit mir teilt?
Liebe Grüße, Eure Sepi.

Kommentare:

  1. Bei dieser schönen Oldtimer-Ausstattung hatte der Herr Bertl ja auch allen Grund sich zu freuen!
    Knöpfchen zum Kuscheln... um was handelt es sich da?
    Der arme Sepi, hoffentlich heilt sein Ohr gut aus!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, liebe Heidi - mit "Knöpfchen zum Kuscheln" ist der mit Knöpfchen verzierte Kuschelloop gemeint :-) Liebe Grüße, Petra

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.