über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Sonntag, 5. Juli 2015

Alles ist anders

Eine Freundin schickte mir ein Bildchen mit dem Text

"Ein Haus ohne Tiere ist wie ein Himmel ohne Sterne"

Wie Recht sie doch hat.
3 Monate haben wir es ausgehalten. Jetzt war es einfach Zeit.
Nach langer Überlegung, gründlichem Abwägen und Zureden unserer Kinder haben wir uns entschlossen "nach unserem Urlaub schauen wir uns mal so ganz langsam nach einem mittelgroßen Hund um....."
Die Entscheidung für einen Hund ist einfach aus praktischen Gründen gefallen - unsere Katzenhüter werden nicht jünger, Hund kann überall mit hin (auch auf den Campingplatz), wir gehen mehr raus (weil Hund ja muss) und nicht zuletzt - Jackybärchen, so ein Goldstück wie Dich gibt es ohnehin kein zweites Mal.

Nun ja, es heißt nicht umsonst "der Mensch plant und Gott lacht", alles kam ganz anders.

Kurz vor Urlaubsbeginn lernten wir zufällig eine Frau kennen, die eine Fellnase vom "Tierschutz ohne Grenzen" zu sich genommen hatte, Petra also nach Hause und am Laptop gegoogelt, eine "Bewerbung" dorthin geschrieben und Hunde geguckt.
Da war dieses Erkennen.... war das etwa Jacky im Hundekostüm? Ach Quatsch, Blödsinn. Wir schauen mal nach dem Urlaub. Schnell kam eine Email von dort, es entstand ein netter Kontakt und direkt am Sonntag letzter Woche durften wir uns Sepia anschauen.
Der anfangs sehr skeptische ("ich wollte nie so eine kleine Fußhupe!") allerbeste Ehemann wurde direkt an der Eingangstür adoptiert und schwups, leuchteten die Augen als die Fellnase sich an sein Bein klammerte und das Schwänzchen wie ein Propeller wedelte.
Nach einem Kennenlernen, Wohnung begutachten, ein paar Stunden gegenseitigem Beschnuppern war klar: Liebe Tierschutzfrau, DIESER Hund bleibt hier. Den kann man uns nicht mehr aus dem Herzen reißen.



Neben vielen Parallelen
- Jacky war 6 als er zu uns kam
- schaut Euch nur die Fellzeichnung an - unglaublich oder?
- das gleiche Gewicht und die Größe passt auch
- unglaublich lieb

ist jetzt alles anders.
Wir haben einen Hund. 
Wir gehen Gassi.
Unser neues Familienmitglied ist ein Mädchen.
Sie bellt (leise und selten und durchaus erträglich)
Sie klammert (wir haben schon überlegt, sie in Stalkerin umzutaufen) aber das wird sicher noch besser.
Sie schläft nicht in unserem Bett (braves kleines Ding, aber mir schläft ständig der herunterhängende Kraularm ein *g*).
Sie fährt sehr gern Auto.
Sie geht mit zur Arbeit.

Sie macht uns wieder froh. Nein, mein Jacky, Du bist und bleibst unser allerbestes Katerle und wirst nie vergessen. Trotzdem habe ich das Gefühl - es ist gut so und richtig.

Nun wird also aus dem Katerblog ein.....ja was nun eigentlich?
Vielleicht mag Sepi ja irgendwann mal ihr Stimmchen zu Kommentaren erheben.
Zuerst einmal soll sie heimisch werden, dann sehen wir weiter.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr bei uns bleibt und unseren Weg weiter begleitet.

Für das nächste Mal verspreche ich Euch ein richtiges Schmankerl - ein freestyletuch in einer unglaublichen Färbung von Heike Hug.
Habe ich Euch neugierig gemacht? Hier ist eine kleine Kostprobe:
Eine schöne Woche wünschen Euch
Petra
und Sepi, die Stalkerin



Kommentare:

  1. Ich finde schön, das Ihr Euer Herz wieder für einen Vierbeiner geöffnet habt. Er sieht wirklich sehr süß und liebe aus.
    Liebe Grüße
    Bettina, die auch ein paar Krauler mitschickt

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön geschrieben :) und Jacky wird zufrieden sein das die große Lücke die sie hinterließ ein klein wenig geschlossen werden konnte, so ganz wird Sepia es nicht schaffen :) ein Stückchen Herz wird immer bei Jacky sein :-*

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du uns doch heute schon ein Schmankerl "geliefert" mit Sepia ;-). Ich freue mich, dass die fell-lose Zeit vorbei ist. Gute Tierplätze sollten immer von einem Fellchen besetzt sein. Ich wünsche Euch ganz viel Freude mit ihr. Und Jacky wird niemals vergessen werden - er wird in Euren Herzen immer bei Euch sein und schaut jetzt vom Regenbogenland aus zu Euch herab. Und ich wette, er freut sich darüber, dass Sepi sich nun um Euch "kümmert".
    Liebe Grüße - Petra aus Katzenhausen ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön. Habe beim lesen richtig Gänsehaut bekommen.
    Alles Liebe Grit

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.