über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Samstag, 26. Dezember 2015

mit schmerzhafter Erfahrung Lehrgeld bezahlt

...habe ich heute, von fröhlicher Weihnacht war da kein Ding zu spüren.
Gutenmorgen-wöff erst einmal.
Stellt Euch nur vor - da gehen wir wunderprächtig unsere lange freie-Tage-Feld-Gassirunde. Der Himmel ist menschenverzückend bonbonbunt, die Blumen blühen wieder auf.

Wie - ich spinne? Na klar doch! Dem Wetter ist Weihnachten gerade herzlich egal und hier - ach was belle ich Euch, schaut doch selbst:

 Fröhliche Pusteblumenweihnacht sozusagen!

Herrjechen, ich schweife ja schon wie der Jackykater ab, schnell zurückschnüffeln zum waswollteichsagen! 


Wir kommen also da nichts Böses ahnend um die Heckenecke und da liegt eine Miezfellnase. Das war so ein getigerte, wie Käthie, die sich immer vor mir versteckt bei Frauchens Schwester. Ich LIEBE Katzen und mit meiner dreifarbigen Freundin von meinem Vermittlungs-zeitweise-Zuhause schmuse ich immer sofort. Diese hier aber war getarnt. In dem harmlos aussehenden Fall steckte eine Kampfkatze! Ninjaausbildung oder so  - ganz gemein hinterhältig! Ich hab doch ganz vorsichtig bodennasiganschnüffelnd und schwanzwedelnd "Hallo" sagen wollen und was macht die? Springt mir fauchend ins Gesicht! Hallo? Ich war so erschrocken, dass ich geschrien habe - meine Petra war genauso erschrocken und hat mich gleich wegziehen wollen, aber in diesem Moment wurde das Ninjadingens zum Klammeraffen. 

Nein, jetzt kommt nicht der Spruch "ihr müsstet mal den anderen sehen" - es ging alles gut und der Schreck wurde gleich zu Hause mit einem Extrastückchen Käse verdaut.
Nun hoffe ich, ich kann mir das merken. Auf mich trifft nämlich zu: 
"Sepi will doch nur spielen", nur wissen das die wilden Krallenwetzer nicht. 
Puh...... 
Nur gut, dass die nicht alle so sind.

Meine Petra hat auch Lehrgeld gezahlt.
Für unsere geplante Kurzreise wollte sie einen Herrenschal als "Mitbringsel" stricken.  Schöne weiche Merinowolle hatte sie ausgesucht und weil die so dünn ist, doppelt verstrickt.
Maschenprobe? Pustekuchen. Wird schon passen.....
Ne, hat es nicht - schön weich und Muster passt und sah gut aus - nur war eben doch nicht genug Wolle da und nun hat sie aaaaalles wieder aufgeribbelt und fängt neu an, diesmal mit einem Faden Merino und einem Kidsilk. Schön flauschig das Ganze und heller, aber ob die Zeit noch reicht?
 




 Ich werde sie mal ein bisschen anfeuer-wöffen, ihr die Seite wärmen, damit sie bei den Nadeln bleibt.

Euch wünsche ich noch einen schönen 2. Feiertag
Eure Sepi


 

Kommentare:

  1. Liebe Sepia,
    wir wissen doch das du nicht spinnst. Bei uns blühen doch auch die Blumen, sogar die lila Glockenblumen im Gärtchen. Da hast du aber eine gefährliche Mieze getroffen. Das nächste Mal musst du der die Meinung bellen. Das geht doch nicht das sie dir ins Gesicht springt. Wir vertrauen da nur unserer eigenen Miez ... also der Rambo. Um anderen Katzentiere machen wir einen Bogen oder verbellen sie.
    So, nun pass schön auf das dein Frauchen den super flauschigen Schal fertig strickt. Der wird bestimmt gebraucht wenn es kalt wird.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sepia,
    heute ist es mal so richtig kalt hier bei uns, jedoch sehen wir auch so manches was um diese Zeit eigentlich noch nicht blühen oder wachsen sollte. Du spinnst jedenfalls nicht...wenn dann spinnt das Wetter sehr. ;-)
    Gut die Lektion war schmerzhaft mit der Katze...aber etwas fürs Leben was wichtig scheint in Zukunft. :-)
    Katzen und Hunde sind leider selten wirklich Freunde. Das geht nur gut im eigenen Haus wenn dann. Also einfach von nun an Zurückhaltung üben und dann gibts keine Schmerzen mehr.

    Alles Liebe dir und deinem Fraueli.
    Julia

    AntwortenLöschen

  3. ich bin neu in der bloggerwelt und direkt schon mit einem großen projekt dabei, möchtet ihr vielleicht auch daran teilnehmen? würde mich mega freuen ^^

    herzliche grüße und vielleicht bis bald, luana

    p.s ein frohes neues und vor allem gesundes neues jahr ihr lieben!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.