über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Sonntag, 23. Februar 2014

Die fliegende Untertasse


... so heißt die Wolle, aus der meine Nadelfee dieses Tuch gestrickt hat.

Toller Titel, den konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen :-)
Das kommt wieder in die Verkaufsrunde - Ihr wisst schon, Bückeburg.
Bereits in der letzten Woche konnten wir ein Paket mit lauter Hühnchendosen losschicken und die Email von unserer Monika "hurra, angekommen, gleich verfüttert" zaubert meiner Strickfingerin immer ein seeliges Grinsen ins Gesicht. Langsam werden wir Stammkunden beim Fressnapf.de!

Eigentlich sollte der Post aber heute "Platz ist in der kleinsten Hütte" heißen.
Warum?
Weil ich es nach 3,5 Jahren endlich geschafft habe, meine Scheu zu überwinden und seelig auf dem Schoß meiner Freundin einzuschlummern. Erst wird in die schmale Ecke gequetscht und dann lasse ich mich hochheben und ... hach... weich und warm und gestreichelt... schnurre ich dann in die schönsten Träume.
Wie bitte? Wegblog? Ach jaaaaaa klar, fast vergessen....
Immernoch zeitlich nachschleifend sind doch ein paar Kleinigkeiten ausgezogen aus dem hiesigen Haushalt. Zuallererst und zur größten Freude erst einmal das dusseliges touchpad dieses Laptops hier. Junior hat es geschafft und das Dings abgestellt, so dass meine Freundin nicht mehr laut schimpfend jedes Stückchen Text dreimal schreiben muss, weil versehentlich drauf gekommen und gelöscht... Danke Großer! Ich weiß, zählt nicht als "weg" - aber freudig ist das allemal!
Das da ist... wow.... wiiiirklich viel aussortiertes Bastelzeugs!

Also: 16.01.14
was: Ein Riiiiiesenbeutel Bastelkrams
warum: man kann nicht auf allen Hochzeiten tanzen
wohin: in einen Kindergarten, in dem die Schwester der Kollegin.... egal, Kindern geschenkt halt.

woaaaaa - das ist aber auch viel!
17.1.14
was: ein ganzer Karton Schalstücherdingens
warum: Annakinds Fach von "Oma-gestricktem" musste dringend aussortiert werden, da war viel zu viel zu viel drin
wohin: Bückeburgkarton für den nächsten Basar, frisch gewaschen natürlich

Und jetzt dieses Bild:
18.1.14
was: ein paar selbstgestrickte Socken, leider aus Billigwolle
warum: man sollte die nicht wirklich bei 40 Grad waschen, damit könnte man dann höchstens noch Schnitzel klopfen oder Nägel in die Wand schlagen
wohin: Tonne

19.1.14
was: 2 Shirt aus dem Mopsshop
warum: sorry Alisa, das Presswurstsyndrom
wohin: ebenfalls als Spende zum Verkauf für den Basar.

20.1.14
was: eine Schlauchhüftjeans
wohin: zum Tochterkind
warúm fragt Ihr jetzt nicht wirklich oder? Ich muss die Meine doch mal zu einem outing-Foto überreden..... ich arbeite daran.....

21.1.14
was: die drahtige Fellbürste
warum: ich mag sie nicht, die kratzt und ist so groß und weia..... Angst. Jana hat mir einen kleinen feinen Kamm geschenkt, DEN mag ich.
wohin: Tierheimkarton

22.1.14
was: ein Knäuel superfeiner Merino, gefärbt von Heike Hug, mit Glitzer
warum: damit wollten wir einem lieben Menschen eine Freude machen und wie ihr seht, wurde der auch schon verstrickt.
wohin: zu Omi :-) und von der Nadel an ihren Hals.

23.1.14
was: die Mittagspausenchallengeurkunde vom Radio Regenbogen
warum: liebe Leute, wir haben uns gefreut über den Spaß, aber wenn man Namen mehrfach buchstabiert und dennoch nur falsch geschriebener Käs ankommt, wollen wir die nicht aufheben, da sind wir eigen
wohin: Mülltonne

24.1.14:
was: die extra bestellte Smartphonehülle mit dem Gaucho drauf
warum: als kleiner Trost gedacht, weil Gauch über die Regenbogenbrücke gehen musste.
wohin: zu Freundin Elke

Und das wars auch für heute. Ich begebe mich jetzt zu einem Sonntagsmittagsschläfchen auf die Fensterbank und meine Zweibeiner schicke ich hinaus in den Sonnenschein, Frühlingsfotos sammeln.


Einen schönen Sonntag wünscht Euch Euer Katerle







Kommentare:

  1. Oh lieber Jacky...ich glabe nicht nur du hast diesen Moment genossen...deine Freundin war bestimmt seelig, weil du ihr dieses Vertrauen entgegen bringst und sie dich so nah an sich spüren darf.

    Ich wünsche euch weitere schöne Kuschelzeit zusammen. Macht`s gut.

    Schnurrige Grüessli
    Fiona mit Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr beiden Lieben!
    Ich freu mich das ihr euch so angenähert habt,schööön!Ich kenn das von meiner Jazz die ich von meinem lieben Pap`s geerbt habe,sie ist auch sehr scheu aber oft legt sie sich auf meine Schulter wenn ich einschlafe,TOLL!Das wunderschöne filigrane Tuch von Frauchen ist ein wahres Kunstwerk.Habt noch einen gemütlichen Sonntag und bis dann mal!!Euer muffin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.