über uns

"Hi Leute.....ich bins, Jacky - der Kater.
Vom 08.12.2009 bis zum 04.04.2015 lebte ich im Haushalt meiner beiden Dosenöffner, die mich aus dem Tierheim geholt hatten.
Ich war der Chef hier, das ist ja wohl klar.

Da ich ein reiner Stubentiger war, hatte ich viel Zeit.... und ließ Euch an meinem (unserem ) Leben teilhaben.
Nun musste ich über die Regenbogenbrücke gehen. Im Herzen meiner Menschen werde ich immer weiterleben. Vielleicht denkt auch Ihr ab und zu an mich?.... Euer Jacky-Engel..."

Im Mai 2016 haben wir nach einer Probezeit beschlossen, dass unsere Sepia sich würdig gezeigt hat, Jackys Erbe anzutreten und den Blog weiterzuführen. Wir hoffen, Ihr, liebe Leser, habt weiterhin Spaß an uns und besucht uns.

Dienstag, 12. März 2013

Decke in Arbeit und Warnung für die Fellkinder!


Die Decke ist bald fertig.
Gestern haben wir daran gearbeitet - und uns entschieden, dass sie dieses Mal diagonal zusammengesetzt wird.

Die Jackyweichheitsprüfung besteht sie locker, da ist ganz viel Flausch zum kuscheln drin.
Es dauert bestimmt nicht mehr lange, bis ich Euch das fertige Stück zeigen kann, die restlichen Teile noch und ein netter Rand drumrum.....


Und jetzt noch etwas sehr Wichtiges in eigener Sache sozusagen, um den Nachwuchs zu schützen:

(Anmerkung der Zweibeinerin: Bitte verzeih mir, liebe Monika, aber Du hast uns am Sonntag mit Deiner bildhaften Beschreibung Deines vierbeinigen Frechdachses den Tag derart versüßt - daran möchte ich unsere Leser gern teilhaben lassen.
Nicht aus Schadenfreude - niiiiiemals! - nein, als Warnung für die mitlesenden Fellnasen natürlich. Ich übergebe das Wort wieder an Jacky)

Nachdem meine *pft* "Freundin" hier unanständige Fotos von mir veröffentlicht hat, auf denen meine schuldbewussten Blicke zu sehen waren, wurde also von Rudi erzählt:

"...Als wolle er es bestätigen hat Rudi, der Steckdosenpinkler auch heute wieder zugeschlagen!
Er war sauer, weil er bei dem Mistwetter nicht nach draußen durfte. Also - nächste Steckdose- umgedreht, Hintern hoch und der volle Strahl in Richtung Steckdose. Der zweistimmige Schrei " Ruuuuuudi" kam zu spät!
Es machte "peng" - Kurzschluß im ganzen Haus ( und das beim Wintersport im Fernsehen,daß mein Mann so gern sieht) - Steckdose, wie der Notsdienststelektiker sagte, total verschmort, aber der Schniedelwutz und auch der restliche Rudi ok!"



Liebe Fellkinder! Das geht nicht immer so glimpflich aus! So etwas dürft ihr nicht nachmachen! Wie schnell kann es sonst passieren, dass Ihr so ausseht:

Euer schmunzelnder Kater Jacky

Kommentare:

  1. Wow, die Decke wird super schön. Die Idee mit den flauschigen Wollanteilen finde ich genial. Das muß ich mir mal vormerken.:-)
    Die Sache mit dem Steckdosenpinkler ist schon ganz schön krass. Bloß gut, das dem Armen nichts weiter passiert ist. Was unsere Lieblinge so alles anstellen...
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  2. Da schließt die Heike sich der Heike an, die Decke wird wieder der Hammer...Ruuuuuuuuuuuuudi...Ich lach mich weg...ist ja zum Glück glimpflich für ihn ausgegangen. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine lieben Heikes - ich finde das wirklich ganz toll, dass Ihr Euch so lieb um Katerschniedes sorgt :-)
    Heike eins - wenn Du die Anleitung möchtest, also dieses Musterdings, dann schreib uns rechts oben in dem weißen Kasten an - dort wirst Du auf Freundins Mail geleitet und da kann sie dann rück-erklär-schreiben

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar. Er wird schnellstmöglich freigeschalten nach einer kurzen Prüfung durch meine Dosenöffnerin.